Monatsthema Januar 2018 01.01.2018 – 31.01.2018

LET’S TALK ABOUT SEX

Alles was du schon immer über Sex wissen wolltest. Sexstellungen, Schutz und Verhütung, Sextoys, STI, One Night Stand, Quickie, Penisgrössen, mein Körper, Männerwünsche & Frauenträume, Lust & Leidenschaft …

Auch Fragen die nicht dem Monatsthema entsprechen dürfen gestellt werden. Unsere Fachleute sind in allen Lebenssituationen rund um eine Sexuelle Gesundheit für dich da.

Zu diesem Thema können keine Fragen mehr gestellt werden. Hast du eine Frage? Dann schick uns eine E-Mail an chat@gummilove.com.

powered by

Beni Kneubühler

Sexualtherapeut vom ZiSMed in Zürich, beantwortet deine Fragen zum Monatsthema «FLIRTEN, VERLIEBEN UND ZUSAMMEN GEHEN»

Share & Care

  1. Kitz

    vor 11 Monaten

    Mein neuer Freund (16) hat HIV von seiner Mutter als Krankheit gerbt. Er sieht nicht krank aus und nimmt auch keine Tabletten mehr. Wo müssen wir aufpassen, falls wir mal richtig Sex miteinander möchten? Küssen ist nicht ansteckend. Anderes scheinbar auch nicht. Woher kommen dann trotzdem die hunderte neue Ansteckungen jedes Jahr?

    1. Fachperson

      Beni Kneubühler

      vor 11 Monaten

      Hoi Kitz

      Super, dass du dich informierst. Es ist wichtig, sich nicht auf "scheinbare" Wahrheiten zu stützen, sondern auf wirkliche Fakten. Den besten Schutz bieten Kondome und die Beachtung der Safer Sex Regeln. Diese sind einfach und lauten: 1) "Kein Eindringen ohne Gummi" und 2) Bei Oralverkehr kein Kontakt von Sperma oder Menstruationsblut mit dem Mund.

      Eine Infektion mit HIV verläuft unbehandelt in verschiedenen Phasen. Die Betroffenen sehen nicht zwingend immer krank aus. Die Ansteckungsgefahr ist aber immer vorhanden. Durch die Behandlung mit Medikamenten kann der Virus im Schach gehalten werden. Der Mensch wird dann nicht krank vom HIV. Unter bestimmten Umständen kann es dann auch sein, dass er/sie nicht mehr ansteckend ist und eventuell auf das Kondom verzichtet werden könnte. Dies müsste aber auf jeden Fall mit einem Spezialisten besprochen werden.
      Zu deiner zweiten Frage wegen der Neuansteckungen: diese passieren in der Schweiz meistens durch ungeschützten Geschlechtsverkehr. Unter anderem hat es eben auch damit zu tun, dass Menschen in der ersten Phase direkt nach der Ansteckung noch nicht krank aussehen, nicht Bescheid wissen, dass sie HIV haben und gleichzeitig in dieser Phase sehr ansteckend sind (sogenannte "Primoinfektion). In anderen Ländern passieren die Ansteckungen neben ungeschütztem Sex zum Teil auch über die Muttermilch, welche ebenfalls ansteckend ist. In der Schweiz kommt dies zum Glück praktisch nicht mehr vor.

  2. XL

    vor 11 Monaten

    Meine freundin meint mein penis ist zu gross und sie hat schmerzen beim sex. Ich darf nie ganz eindringen was recht anstrengend ist. Ich muss mich so daraif konzentrieren das der sex nicht mehr so richtig spass macht und es sehr lange dauert bis ich komme. Ich möchte ihr ja nicht weh tun und gebe mir gerne mühe. Jetzt hat sie sich aber auch noch beklagt das es ihr zu lange dauert und sie fast wund wird. Gibt es da irgendwelche tricks die ich beachten könnte? Unsere beziehung ist sonst super und es wäre schade wenn es daran scheitert.

    1. Fachperson

      Beni Kneubühler

      vor 11 Monaten

      Hallo Mr. XL
      Ja, das wäre in der Tat schade, wenn es daran scheitern würde, und zum Glück gibt es da schon einige Tipps, die du vielleicht noch nicht ausprobiert hast.
      Wichtig wäre einerseits sicher, dass du dich nicht mehr so mega darauf konzentrieren und anstrengen musst, und wieder Spass und Lust hast. Eine Möglichkeit wäre, ein Tuch o.ä. umzubinden, was dann als "Puffer" dienen könnte.
      Andererseits finde ich es auch wichtig, dass deine Freundin sich entspannen kann und mehr Lust empfindet. Denn Schmerzen beim Sex können schnell in einen Teufelskreis münden. Die Angst vor dem Schmerz führt zu einer Verspannung. Verspannung hemmt aber die Erregung, was wiederum Schmerzen begünstigen kann.Vielleicht könnte es helfen, eine Position auszuprobieren, in welcher sie mehr Kontrolle über die Tiefe des Eindringens hat. Vielleicht könnte auch ein zusätzliches Gleitmittel helfen.
      Ihr könntet auch mal eine Weile lang statt Geschlechtsverkehr andere sexuelle Praktiken (mit den Händen, oral usw.) ausprobieren und entdecken was euch sonst noch so Spass macht und erregt.
      Ich hoffe, der eine oder andere Tipp hilft euch weiter, und wünsche euch ein stressfreies Sexleben, Beni

  3. Sillysalmon

    vor 11 Monaten

    Ich habe noch keine frage aber ich bin am thema interesiert

    1. Fachperson

      Beni Kneubühler

      vor 11 Monaten

      Dann bist du bei uns ja goldrichtig :) Kannst auch einfach mitlesen- und wenn eine Frage auftaucht, einfach stellen, schönen Sonntag Dir noch, Beni

  4. I bims

    vor 11 Monaten

    Ich habe noch keine fraga aber bin interesirt

  5. Fachperson

    Beni Kneubühler

    vor 11 Monaten

    Ein Frohes Neues Jahr wünsche ich Euch Allen!

    Ich freue mich, im Januar eure Fragen zu beantworten,

    Herzlich, Beni